Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

19 Jan 2016

Alle Jahre wieder – Der Fitness Boom zu Januar

Abgelegt unter: Abnehmen / Fettabbau
Fit im Januar, der Fitnesstrend

Der Januar gehört zu den umsatzstärksten Monaten für Fitness-Studios. AKW Fitness geht dieser Tatsache auf den Grund!

Wenn das neue Jahr beginnt, strömen mehr Menschen als sonst in die Fitness-Center des Landes. Auch Yoga-Kurse und Vereine sind besser besucht und verzeichnen einen rasanten Anstieg der Mitglieder. Doch wie hat sich dieser Trend entwickelt? Die Antworten darauf sind vielfältig. Ein wichtiger Punkt sind die guten Vorsätze, die meist in der Silvesternacht und damit kurz vor Januar gefasst werden. Daneben spielt jedoch auch die berüchtigte „Freibadfigur“ eine Rolle. Wer zum Jahresbeginn mit dem Training anfängt, kann es noch schaffen, den Sommer mit Waschbrettbauch zu erleben – zumindest in der Theorie. In der Praxis halten die Vorsätze von Anfang Januar nicht lange, wovon die Studios und Vereine zumeist ebenfalls profitieren.

Gute Vorsätze, gute Umsätze

Schluss mit dem Rauchen, weniger Alkohol, mehr Sport: Gute Vorsätze sind an Neujahr fast schon eine Tradition. Zur Freude der Fitness Studios, die sich im Januar über viele Neuanmeldungen freuen. Beim Discount-Anbieter McFit beispielsweise, melden sich zum Jahresbeginn gut 60 Prozent mehr Menschen an als in den übrigen Monaten, bei der Konkurrenz sind ähnliche Zahlen zu verzeichnen. Gleichzeitig werden nach Silvester Gutscheine und Rabatte angeboten – das soll die guten Vorsätze noch einmal stärken und zusätzliche Leute in die Studios locken. Die Fitness-Center sind allerdings nicht die Einzigen, die von den sportlichen Vorhaben vieler Menschen profitieren. Auch Organisationen wie die Weight Watchers bieten pünktlich zum Jahreswechsel neue Kurse an und verzeichnen dementsprechend hohe Anmeldezahlen im ersten Quartal. Nach drei bis sechs Monaten allerdings, sind die guten Vorsätze längst wieder vergessen – nicht jedoch die Verträge bei den Vereinen und Studios.

Verträge laufen meist weiter

Spätestens im März sind die Vorsätze der Silvesternacht wieder vergessen. Die Verträge bei den Fitness Studios laufen jedoch weiter. In der Regel zahlen Kunden für mindestens ein Jahr, unabhängig davon, ob die Trainingsmöglichkeiten genutzt werden oder nicht. Am meisten profitieren von diesen „Karteileichen“ – rund zwei Millionen gibt es davon aktuell in Deutschland – die Studios und Sportvereine. Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Vor allem professionelle Sportler nutzen in den Wintermonaten die Möglichkeiten eines Fitness Studios, um trotz Kälte, Eis und Schnee trainieren zu können. Viele Anmeldungen erfolgen dementsprechend im Januar, wenn der Winter in vollem Gange ist und sich ein Vertrag lohnt.

Sport zum Jahresbeginn: Gründe für den Trend

Fitnesstrend im Januar laufen, joggenZum Jahresbeginn ins Fitness Center? Das ist also nicht nur ein Trend, sondern eine Entwicklung, die viele Gründe hat. Neben den Vorsätzen spielen auch die kühlen Außentemperaturen und die zahlreichen Aktionen der Studios eine Rolle. Auch der allgemeine Fitness Trend ist ein Faktor. So sind aktuell rund neun Millionen Menschen in McFit, Fitx und Co. angemeldet und damit mehr als je zuvor. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 hatten etwa vier Millionen Menschen einen Vertrag bei einem Studio. Es ist also nicht nur der Drang nach Veränderungen, der jedes Jahr viele Menschen ins Studio treibt, sondern auch die allgemeine Entwicklung hin zu einem gesundheitsbewussten, sportlichen Leben.

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe