Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

29 Okt 2010

Der Crosstrainer: Effektives Fitnesstraining mit hohem Spaßfaktor

Abgelegt unter: Ausdauertraining
Crosstrainer Beitragsbild

Im Fitnessstudio sind es meist die Crosstrainer und Ellipsentrainer, die zuerst belegt sind, und auch für den Heimgebrauch gehören sie zu den beliebtesten Fitnessgeräten. Die Übungen sind effektiv, herausfordernd und verbrennen jede Menge Kalorien, und da die Bewegungen das Gehen des Menschen nachahmen, wird das Training auf dem Crosstrainer von vielen Menschen auch als deutlich weniger anstrengend empfunden als das Laufen auf dem Laufband oder draußen. Dies macht ihn auch zum idealen Gerät für längeres Ausdauertraining.

Ohne müde zu werden kann der Crosstrainer auch von Anfängern recht bald eine Stunde oder länger im gemütlichen Tempo genutzt werden, um damit die Kondition zu verbessern und den Muskelaufbau zu fördern. Hinzu kommt, dass die Gelenke aufgrund der sanften Bewegungen geschont werden – mit gesundheitlichen Problemen ist also auch bei häufiger Nutzung des Crosstrainers vermutlich nicht zu rechnen, und außerdem kann ihn auch vorsichtig verwenden, wer bereits Schwierigkeiten mit den Gelenken hat.

Gibt es einen Unterschied zwischen Crosstrainer und Ellipsentrainer?

Da sich die beiden Geräte sehr ähnlich sehen und auch bezüglich des Trainingseffektes nur geringe Unterschiede aufweisen, sind Crosstrainer und Ellipsentrainer nicht leicht voneinander zu unterscheiden – und dennoch sollte gerade jemand, der ein Sportgerät für Zuhause sucht, die feinen und gar nicht mal so unbedeutenden Unterschiede kennen.

Ein typischer Crosstrainer mit Schwungrad hinten.

Ein typischer Crosstrainer mit Schwungrad hinten.

Beim Crosstrainer machen die Beine eine leicht ovale Bewegung und recht kurze Schritte. Beim Ellipsentrainer,  der als Weiterentwicklung des Crosstrainers erst später auf den Markt kam, ist die Beinbewegung ellipsenförmig. Die Beine werden mehr nach vorne und hinten als nach oben und unten geführt. Dies führt dazu, dass die Schritte länger und fließender werden und die Gelenke noch mehr geschont werden.

Der Ellipsentrainer hat sein Schwungrad vorne.

Der Ellipsentrainer hat sein Schwungrad vorne.

Ellipsen- und Crosstrainer sind – vorausgesetzt der Begutachter weiß, worauf er achten muss – optisch schnell unterschieden: Erstere haben ihr Schwungrad vorne, Letztere hinten. Wer großen Wert darauf legt, entweder das eine oder das andere Gerät zu besitzen, sollte auf die Lage des Schwungrades unbedingt Acht geben, denn es kommt sehr häufig vor, dass die Begriffe „Crosstrainer“ und „Ellipsentrainer“ im Handel synonym gebraucht werden.

Der Crosstrainer oder Ellipsentrainer als idealer Hometrainer

Für Sportbegeisterte, doch auch für Sportmuffel, die unter Bewegungsmangel leiden, gibt es kaum etwas praktischeres als ein Fitnessgerät zuhause zu haben: Jederzeit kann es kurz verwendet werden (zum Beispiel während der Auflauf im Ofen steht oder die Badewanne vollläuft) und bei längeren Sporteinheiten kann der Sportler gemütlich ein Buch lesen, seine Lieblingsmusik hören oder sogar fernsehen. Auch wer zu Hause im Homeoffice am Computer arbeitet, findet im Crosstrainer ein wertvolles Gerät, das die Gesundheit fördert. In der Pause schnell mal fünf Minuten auf dem Crosstrainer laufen, und schon ist der Rücken entlastet und das Gemüt wieder motiviert. Zudem purzeln mit jeder noch so kleinen Sporteinheit Kalorien und wer bewusst und herausfordernd trainiert, kann auch schon mal bis zu 700 Kilokalorien pro Stunde verbrauchen. Wichtig ist jedoch, wie bei jeder Sportart, es vor allem am Anfang nicht zu übertreiben. Ein Vorschlag für einen Trainingsplan für Anfänger gibt es hier.

Im Gegensatz zu vielen Laufbändern, funktionieren hochwertige Crosstrainer nahezu geräuschlos, was natürlich nicht nur für den eigenen Trainingskomfort sehr vorteilhaft ist, sondern auch keine genervten Nachbarn zur Folge haben kann. Das Stichwort ist hier aber tatsächlich „hochwertig“, denn billige No-Name-Produkte können wiederum schon sehr laut werden – was jedoch bei solchen Geräten nicht das größte Problem sein wird, da sie natürlich auch schnell kaputt gehen und einen ungesunden Bewegungsablauf haben können. Beim Kauf sollte deshalb auf einige Qualitätskriterien Acht gegeben werden, die hier nachzulesen sind, wo einige Topseller auch gleich genauer vorgestellt werden.

Wer nun mit der richtigen Motivation an das Fitness- und Ausdauertraining herangeht und regelmäßig auch mal längere Sporteinheiten einlegt, wird sicherlich nach wenigen Wochen die ersten Pfunde verlieren und spüren, dass Fitness und Kondition immer besser werden und dadurch auch die Übungen immer noch mehr Spaß machen.

Ein Gedanke zu „Der Crosstrainer: Effektives Fitnesstraining mit hohem Spaßfaktor“

  1. […] Der Crosstrainer: Effektives Fitnesstraining mit hohem Spaßfaktor Das Laufband: Ideales Fitnesstraining für zu Hause 31 Okt […]

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe