Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

05 Nov 2014

Marathon – Die schönsten Marathonstrecken der Welt

Abgelegt unter: Ausdauertraining

Marathon-Strecken die mit ihrer Kulisse überzeugen

Laufen ist längst ein Volkssport. Egal, ob in New York, auf Hawaii oder in der Arktis: Auf dem ganzen Globus werden Marathons ausgetragen. Haben wir Ihnen vor ein paar Tagen noch gezeigt, wie sie richtig für einen 5km-Lauf trainieren, können Sie unseren Blogartikel heute als eine Art Motivation ansehen, es nicht bei den 5km zu belassen. Denn die Marathon-Kulissen, die wir Ihnen heute vorstellen, sind atemberaubend schön und motivieren zum Laufen.

Marathonstrecken am Big Apple

Marathon im Big Apple: Ziel ist der Central Park, eine wunderschöne Grünfläche umgeben von Wolkenkratzern

Marathon im Big Apple: Ziel ist der Central Park, eine wunderschöne Grünfläche umgeben von Wolkenkratzern

New York, das ist die Stadt, die niemals schläft. Das zeigt sich besonders im September, wenn der alljährliche New-York-City-Marathon ausgetragen wird. Über 50.000 Läufer nehmen daran Teil und bewältigen die 42,195 Kilometer durch Viertel wie Brooklyn und Queens, um schließlich im Central Park ins Ziel einzulaufen.

YouTube-Video von barelynuthin’s channel

New York City Marathon Inspiration Video

Der Lauf in New York zählt zu den beliebtesten Marathons überhaupt, was nicht zuletzt an den zahlreichen Wahrzeichen liegt, die im Laufe des Rennens passiert werden. Sei es die Verrazano-Narrows-Brücke mit ihrer drei Kilometer langen Steigung, die Fifth Avenue mit dem Empire State Buildung oder das Guggenheim-Museum am Ende der Strecke.

Marathon laufen in Venedig

Marathon in Venedig: Wunderschön

Die Seufzerbrücke in Venedig: Für einen Marathon szenisch wunderschön

Ebenfalls in einer geschichtsträchtigen Stadt findet der Venice Marathon statt. Der Lauf in Venedig führt über zahlreiche Brücken und verläuft stets am Wasser. Der Start findet allerdings auf dem Festland statt, von wo aus die Läufer durch den Giuliano-Park und schließlich über die fünf Kilometer lange Freiheitsbrücke laufen. Danach geht es über die Seufzerbrücke, welche manch ein Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt schon wörtlich nehmen dürfte. Am

Marathonstrecken, die man nicht vergisst

Marathon entlang der chinesischen Mauer: Beeindruckend und motivierend

Der Marathon entlang der chinesischen Mauer ist besonders hart: 5164 Stufen müssen bewältigt werden

The Great Wall Marathon ist der wohl härteste Lauf Asiens. Er führt über die chinesische Mauer und die Läufer müssen 5164 Stufen überwinden. Belohnt werden die Anstrengungen mit einem Blick über die chinesische Landschaft mit ihren Reisfeldern und dem weiten Ackerland. Die Läufer werden dabei von Einheimischen Bewohnern angefeuert, was ein zusätzlicher Ansporn sein dürfte.

Marathon im Outback: Australien überzeugt mit wünderschönen Kulissen

Australian Outback Marathon entlang des Ayers Rock: Ein Marathon der besonderen Art

Ein Marathonlauf, der jedem Läufer den Atem raubt, ist der Australian Outback Marathon. Er findet vor der Kulisse des beeindruckenden Ayers Rock statt und führt durch das Land der Aboriginis, welches nur für diesen einen Lauf freigegeben wird. Auch aufgrund der Strecke aus Erde, Schotter und australischen Pflanzen gehört der Lauf zu den größten Marathon Highlights.

Hamburg-Marathon: Überzeugt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights

Hamburg-Marathon: Nicht so weit weg und trotzdem mit einer ansprechenden Kulisse

Der Hamburg-Marathon ist von der Naturkulisse her vielleicht weniger beeindruckend, dürfte aber alleine aufgrund der unzähligen Sehenswürdigkeiten im Gedächtnis bleiben. Die Strecke führt an Hafendocks, Kirchen und Marktplätzen vorbei und fängt die Kultur der Hansestadt perfekt ein. Läufer können sich zudem auf eine ausgelassene Stimmung verlassen, denn der Zuschauerandrang bei dem Lauf ist riesig.

Marathon Highlights der extremen Art

YouTube-Video von Richard Donovan

Antarctic Ice Marathon 2012 (Official Video)

Der Antarctic Ice-Marathon ist ein Lauf der extremen Art. Sowohl die klimatischen Bedingungen als auch der besondere Untergrund machen ihn zu einem Erlebnis, bei dem alle Sinne gefordert werden. Die Anstrengungen werden jedoch mit einem Blick über das ewige Eis belohnt, den man nirgendwo sonst bekommt. Auch die arktischen Gipfel im Hintergrund sind ein einzigartiger Anblick, der über Temperaturen von bis zu -20 Grad und die stolze Anmeldegebühr von 9999 Euro hinwegtröstet.

Noch beeindruckender ist der Sahara-Marathon. Er führt durch die riesige Wüste und bringt den Läufern die Kultur der einheimischen Sahawari nah. Die hartgesottenen Teilnehmer sehen während des Laufs jedoch keinesfalls nur Sand. In der Sahara herrscht eine ausgeprägte Flora, die alleine schon für die Strapazen entlohnt.

YouTube-Video von ON AIR Production AG

Jungfrau-Marathon 2013 – offizieller Film

Jeder Läufer weiß es: Strecken, die bergauf führen, sind eine Qual. Der Jungfrau-Marathon in der Schweiz ist also nur etwas für trainierte Athleten, denn die Steigung beträgt ganze 1829 Meter. Die Luft wird gegen Ende des Laufes also sehr dünn, doch der Panoramablick über die Eiger-Nordwand und die Täler mit ihren Seen ist Motivation genug, bis zum Ende durchzuhalten.

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe