Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

12 Apr 2016

Rudergeräte für zuhause: Welches Rudergerät passt zu mir?

Abgelegt unter: Ausdauertraining
Concept2 Rudergerät - optimal für das Training zuhause

Ein Rudergerät ermöglicht ein effektives Ganzkörpertraining und beansprucht bei richtiger Anwendung bis zu 85 % aller Muskeln, insbesondere die Rücken-,Bein-, Schulter-, Arm- und Bauchmuskulatur. Wer regelmäßig auf dem Rudergerät trainiert, stärkt jedoch nicht nur seinen Muskelaufbau, sondern verbessert auch seine Ausdauer. Außerdem können Rudergeräte dabei helfen, Rückenschmerzen zu beseitigen oder ihnen vorzubeugen. Die Gelenke werden bei den gleichmäßigen und kontrollierten Bewegungen geschont. Auch die starke Effizienz spricht für das Ruderergometer: Pro Stunde werden in der Regel, je nach Trainingsintensität, 400 bis 800 Kilokalorien verbrannt.

Doch gerade bei einem so komplexen Fitnessgerät wie dem Rudergerät ist eine richtige Handhabung besonders wichtig, sonst sinkt nicht nur die Effizienz, sondern auch der Spaß am Training: Es wird unbequem, zu anstrengend oder sogar schmerzhaft. So funktioniert das Rudergerät Training:

  • Der Rücken bleibt stets aufrecht, auch während der Bewegungen nach vorne oder hinten. Am besten wird dies erreicht, indem etwas, was sich auf Augenhöhe
    befindet, während der gesamten Trainingsdauer fixiert wird. Beim Rudern fernzusehen ist also gar keine schlechte Idee.
  • Die Fußschlaufen werden der Körpergröße angepasst und anschließend festgezogen.
  • Die Handgriffe können sowohl von oben als auch von unten gegriffen werden. Das Greifen von oben ist einfacher und beansprucht vor allem den Bizeps,
    während beim Griff von unten besonders der Trizeps trainiert wird.
  • Die Knie müssen gerade stehen und dürfen nicht nach innen oder außen gelehnt werden.
  • Die Atmung wird den zwei Phasen des Trainings angepasst: In der Zugphase atmet der Sportler aus, in der Erholungsphase atmet er ein.
  • Die Bewegung auf dem Rudergerät geht folgendermaßen vonstatten: In der Ausgangsposition sind die Beine angewinkelt und die Arme durchgestreckt. Der Oberkörper ist ein wenig nach vorne gebeugt. Zuerst werden dann die Beine gestreckt, danach wird der Oberkörper etwas nach hinten gebeugt. Als nächstes werden die Arme, welche den Rudergriff festhalten, zum Körper unterhalb der Brust gezogen. Die zweite Hälfte der Bewegung findet in exakt umgekehrter Reihenfolge statt: Arme strecken, Oberkörper wieder nach vorne beugen, Beine anwinkeln.
  • Wichtig ist, locker zu beginnen und die Intensität erst nach einigen Aufwärmrunden zu steigern.

hier klicken zur Übersichtstabelle Rudergeräte

Ein Rudergerät kaufen: Welches Rudergerät eignet sich für den Gebrauch zuhause?

Fitnesstraining zuhause ist eine tolle Sache – keine Öffnungszeiten, kein schlechtes Wetter und keine monatlichen Gebühren können das Training mehr aufhalten. Da ein Rudergerät jedoch eine nicht ganz billige Investition ist, sollte sie wohlüberlegt sein: Welches Gerät vermag es, die individuellen Ansprüche am besten zu erfüllen und worauf ist beim Kauf eines Rudergeräts zu achten?

Ein gutes Rudergerät liefert auf einem gut lesbaren Display alle nötigen Informationen zur Beobachtung des Trainingserfolgs vom Kalorienverbrauch pro Stunde über die zurückgelegte Entfernung bis hin zur Anzahl der Anschläge pro Minute. Um das Training variieren und vor allem steigern zu können, sollte sich das Gerät in seiner Intensität verstellen lassen können. All diese Eigenschaften sind für die hochwertigen Rudergeräte, die sich im Sortiment von AKW Fitness befinden, selbstverständlich.

Daneben sind jedoch von der individuellen Situation und dem persönlichem Anspruch abhängige Elemente zu beachten. Das fängt bereits beim zur Verfügung stehenden Platz an: Wie groß darf das Rudergerät sein, damit es ins Wohnzimmer passt? Passt es farblich zur Einrichtung?

Ruderergometer gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Mit Griffen, welche nur gemeinsam betätigt werden können, was typisch ist für die Rudergeräte als reine Fitnessgeräte. Oder mit Griffen, die einzeln beweglich sind, wie zum Beispiel dieses Modell von Kettler. Diese Funktion ist für Rudersportler essenziell, die nicht hauptsächlich fit bleiben, sondern ihre Rudertechnik üben möchten.

Drei der renommiertesten Hersteller von Rudergeräten sind Concept2, WaterRower und Kettler, die wir im Folgenden kurz vorstellen möchten.

Concept 2: Ein Unternehmen, spezialisiert auf Rudergeräte und Zubehör

Concept 2 ist eine amerikanische Firma, die sich komplett der Herstellung von Rudergeräten und Ausrüstungen für den Rudersport und den Skilanglauf verschrieben hat. Mit ihren hochwertigen Geräten feiert sie weltweite Erfolge, ihr „Indoor Rower“ gehört sogar zu den meistverkauften Ruderergometern der Welt. Zur treuen und zufriedenen Kundschaft von Concept 2 zählen Privatnutzer, Fitness-Studios, Reha-Patienten, aber auch Olympia- und Leistungssportler, denn die Geräte sind ergonomisch gebaut, vielseitig und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden anwendbar. Mit rund 50 Mitarbeitern ist Concept 2 seit der Unternehmensgründung durch die Kreativköpfe Peter und Dick Dreissigacker zwar enorm gewachsen, hat aber dennoch immer noch die Einstellung eines kleinen, kundenorientierten und bodenständigen Unternehmens. Die Sportgeräte werden im Produktionswerk im US-amerikanischen Morrisville hergestellt und direkt von dort aus an die Kunden oder die europäischen Händler verkauft.

WaterRower: Nachhaltiges Unternehmen mit Rudergeräten aus Holz

Die hochwertigen Rudergeräte von der deutschen Firma WaterRower mit Hauptsitz in Nordhorn (Niedersachsen) und Zweigstellen in Gilching (Bayern) und der österreichischen Hauptstadt Wien werden aus Holz gebaut, was natürlich ein für Fitnessgeräte ganz außergewöhnliches Design mit sich bringt. WaterRower legt bei der Herstellung seiner Produkte höchsten Wert auf Nachhaltigkeit: Die Geräte kommen aus eigener Manufaktur. Verwendet wird das Holz von Eschen-, Eichen-, Kirsch- und Nussbäumen, die alle aus nachwachsenden Beständen in den USA und Deutschland kommen. Bei der Produktion entfällt kaum Abfall und die wenigen Resthölzer, die nicht für die Rudergeräte verwendet werden, dienen der Energieerzeugung. Seine Maschinen betreibt die etwa 40 Mitarbeiter beschäftigende Firma mit selbsterzeugtem Solarstrom.

Kettler: Ein Multitalent für den Sport- und Freizeitbereich

Auch die Heinz Kettler GmbH kommt aus Deutschland. Seit fast 70 Jahren ist das Unternehmen für seine hochwertigen Fitnessgeräte, Fahrräder und Möbeln bekannt. Das Produktsortiment reich von Cardiogeräten und Tischtennisplatten über Gartenmöbel und Fitnessgeräte bis hin zu Fahrrädern aller Art und Spielfahrzeuge für Kinder. Mittlerweile verfügt das in Ense-Parsit (Nordrhein-Westfalen) ansässige Unternehmen Zweigstellen in vielen europäischen Ländern sowie in Australien, Kanada und den USA. In den 1960er und 1970er Jahren revolutionierte Kettler den Fahrrad- und Spielzeugmarkt: Sein Aluminiumfahrrad war das erste seiner Art weltweit, und noch heute erfreuen sich unzählige Kinder am „Kettcar“, einer Eigenkreation der Firma. Die Rudergeräte von Kettler gibt es sowohl mit einzeln bedienbaren, als auch mit voneinander abhängigen Rudergriffen.

Die Eckdaten der Topseller dieser drei Markenhersteller möchten wir in der folgenden Tabelle miteinander vergleichen. Was den Anspruch angeht, wo ist sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene und Profis das passende Gerät dabei.


Concept2 Modell D
Indoor Rower mit PM5
Farbe Lichtgrau
Kettler Coach SWaterRower Rudergerät
Esche mit Monitor
Anmerkung

platzsparend,
da zusammenklappbar


besonderes Holz-Design,
5 weitere Varianten erhältlich

Videohttps://www.youtube.com/
watch?v=pmQ6xylZ8P8
https://www.youtube.com/watch?v=cGSXmQlTFWg
und
https://www.youtube.com/watch?v=D06yyhbdra4


Zielgruppe



Einsteigermodell



mittleres Preisniveau



anspruchsvolles und
intensives Training



Multifunktionsmonitor



ja



ja



ja



Pulsmessung



drahtlos



Brustgurt



Polargurt



Gerätegewicht



26 kg


28 kg


Abmessungen
(L x B x H) in cm



240 x 61 x 90



220 x 57 x 73



210 x 56 x 53



Preis inkl. Mwst.
mit Aufbauservice
(Stand: 02/2016)



€ 1.049,-



€ 1.444,-



€ nur 1.499,-


… weitere
Informationen
… weitere Informationen… weitere
Informationen

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe