Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

23 Mrz 2016

Ein stabiler Rücken – eine Investition für die Zukunft

Abgelegt unter: Krafttraining
Ein stabiler Rücken- eine Investition für die Zukunft ein gesunder Rücken

Ein stabiler Rücken – eine Investition für die Zukunft

Kaum etwas ist im Laufe des Lebens wichtiger für das allgemeine Wohlbefinden als ein stabiler Rücken. Die Bauchmuskulatur und der untere Rücken tarieren unsere Balance aus und verbinden den Oberkörper mit dem Unterkörper. Wer zu einseitig die oberen und unteren Muskelpartien trainiert, wird sich schnell fühlen, als würde er in der Mitte auseinandergerissen werden. Dieses Gefühl ist nicht nur höchst unangenehm, sondern das letzte Anzeichen dafür, dass der Torso verhängnisvoll untertrainiert ist und die Gesundheit schwindet. Ein schwacher Rückenbereich kann viele Konsequenzen haben. Bandscheibenvorfälle, Fehlstellungen oder eine Blockade des Ischiasnervs könnten aus einem Körperaufbau resultieren. Vor allem im Alter fallen die Verfehlungen der Jugend auf den Körper zurück. Mit einem gesunden, durchdachten Rückentraining kann man den Beschwerden im Alter vorbeugen, die Fitness verbessern und sich auch in der Gegenwart gesünder fühlen.

Wie trainiere ich den Rücken richtig?

Der Tag der Rückengesundheit gemahnt uns alle daran, dass ein starker Rücken unverzichtbar ist. Ein starker Rücken kommt jedoch nicht von alleine. Man muss für einen stabilen Core arbeiten. Den Rücken trainiert man am Besten durch langsame, kontrollierte Bewegungen. Gerade beim Training des unteren Rückens sollten schnelle, hektische Bewegungen vermieden werden. Wir vergessen allzu oft, dass Rückenabschnitt und Abdomen eine Achse bilden, die unseren Körper aneinanderschweißt und zusammenhält. Denken Sie an den Tag der Rückengesundheit und fangen Sie noch heute mit Fitness an, damit Sie in Zukunft ein starker Rücken begleitet!

Die richtigen Übungen – Fitness für einen starken Rücken und mehr Gesundheit

Der Latissimus, die Rückenpartie, die auf beiden Seiten direkt an die Arme anschließt, trainiert man am Besten durch Zugbewegungen. Im Fitnessstudio sind die Übungen Latzug oder Rudern am Beliebtesten. Hat man kein Abonnement im Fitnessstudio oder möchte man auch mal zu Hause trainieren, kann man die Übungen zur Fitness simulieren, indem man sich mit den Händen an jeweils einer Seite der Türklinke festhält, die Beine anwinkelt und den Oberkörper mit den Armen behutsam in Richtung Tür zieht. Dort zieht man die Schulterblätter zusammen, verharrt einen Moment und lässt sich dann wieder nach hinten gleiten.

Mit Hanteln und Stühlen ist des Weiteren eine ähnliche Übung möglich. Der Arm und das Bein einer Seite werden auf den Stühlen abgestützt, die direkt nebeneinander gestellt wurden. Das andere Bein steht angewinkelt auf dem Boden. Der Rücken sollte parallel zur Sitzfläche der Stühle sein. Nun nimmt man eine Hantel in die freie Hand und zieht diese in die Höhe, bis sie sich neben dem Oberkörper befindet. Der Ellbogen zeigt in Richtung der Decke. Dann entlässt man den Arm wieder in die Ausgangsposition und wiederholt die Übung. Im Anschluss an den Satz ist der andere Arm dran.

Ein stabiler Rücken- eine Investition für die Zukunft ein gesunder Rücken- RückengesundheitViel wichtiger jedoch als ein ausgeprägter Latissimus ist eine Stärkung des unteren Rückenabschnitts. Versuchen Sie doch einmal folgende Übung: Legen Sie sich flach hin und winkeln Sie die Beine an! Dann drücken Sie Ihr Becken in die Höhe, sodass die Oberschenkel mit der Rückenpartie eine Linie bilden. Dort verharren Sie einen kurzen Moment, bevor Sie das Becken kontrolliert senken. Die Kraft muss dabei aus den Hüften und dem unteren Rückenbereich kommen.

Eine andere Übung sieht vor, dass Sie sich zunächst gerade hinstellen. Dann winkeln Sie die Beine an und fassen mit der rechten Hand die Innenseite des linken Fußes an. Jetzt heben Sie Ihr rechtes Bein an, bis dieses mit dem Rückenbereich eine gerade Linie bildet. Halten Sie die Spannung und senken Sie das Bein anschließend! Diese Übung erfordert Einiges an Körperkontrolle. Sie sollten erst den Bewegungsablauf einstudieren und nichts überstürzen.

Es gibt noch viele weitere tolle Übungen. Ein starker Rücken erwartet Sie. Damit aus Ihrem Rückenbereich ein starker Rücken wird, sollten Sie mindestens zweimal die Woche Fitnesstraining machen.

Kümmern Sie sich um Ihren Rücken!

Machen Sie aus jedem Tag einen Tag der Rückengesundheit und steigern Sie Ihre Gesundheit und Ihre Fitness! Die Gesundheit hängt jedoch auch von der richtigen Ernährung ab. Essen Sie eiweißhaltige, vitaminreiche Nahrung mit genügend Ballaststoffen und vermeiden Sie fettige Speisen wie Fast Food! Ihre Gesundheit und besonders Ihr Rücken wird es Ihnen später danken.

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe