Fitness Blog AKW

Sonderangebote bei AKW

08 Aug 2016

Gastbeitrag von Personal Coach Matthias Kay: Impulse Fitness IF-1860 Kraftstation im Test

Abgelegt unter: Krafttraining
Test IF-1860 Kraftstation von Impulse Fitness

Wir hatten die Impulse Fitness IF-1860 Kraftstation bereits in einem Vergleich mit zwei weiteren Kraftstationen (BH Fitness Kraftstation TT Maxima und Life Fitness Kraftstation G4) als ein Modell im mittleren Preisniveau präsentiert.

Personal Coach Matthias Kay aus München zeigt hier für AKW Fitness in seinem Gastbeitrag mit Video einige ausgewählte Übungen an dieser Kraftstation für die Muskulatur an Armen, Brust, Bauch und Beinen. Er gibt Tipps zur passenden Einstellung des Fitnessgeräts, zur korrekten Ausführung der Übungen und wieviele Wiederholungen jeweils sinnvoll sind.

Um unseren Lesern zu helfen, dem Ziel „Sixpack“ näher zu kommen, gibt es auch noch einen ergänzenden Tipp zum Thema Ernährung.

von Matthias Kay
Auf nur knapp 4 qm bietet die Impulse Fitness IF-1860 weit über 20 verschiedene Trainingsmöglichkeiten für alle Muskelgruppen. Durch ihre platzsparendenden Dimensionen eignet sich diese Kraftstation perfekt für ein professionelles und vielseitiges Training zuhause.

Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten

Die vielen Trainingsmöglichkeiten wie das Brustdrücken mit dem Press-Arm für die vordere Brust oder die Butterfly-Übung für den Aufbau der seitlichen Brustmuskulatur. Je nach Ausrichtung des Press-Armes, können auch Schultern und Rücken ideal trainiert werden.

Beim Brustdrücken am Press-Arm ist darauf zu achten, dass der Oberkörper gerade, an der hinteren Lehne ausgerichtet ist. Die Arme dürfen hierbei nicht vollständig durchgedrückt werden. Hierbei ist das Gewicht so einzustellen, dass zwischen 8 bis maximal 12 Wiederholungen zu schaffen ist. Das ganze kann bis zu 3 mal wiederholt werden.

Die Latzug-Stange, die je nach gewünschtem Trainingseffekt zur Brust oder hinter den Nacken geführt werden kann, ist leicht an dem oberen Seilzug zu befestigen und bietet die Möglichkeit für einen weiten, sowie für einen engen Griff. Auch hierbei sollte das Gewicht so einstellen werden, dass man zwischen 8 bis maximal 12 Wiederholungen schafft. Auch in dem Fall sind, bis zu 3 Wiederholungen, angemessen. Der unten angebrachte Seilzug eignet sich z.B. mit Hilfe einer geraden Trizeps-Stange ideal für ein effektives Bizeps-Training.

Test IF-1860 Kraftstation von Impulse Fitness

Hier im Test: IF-1860 Kraftstation des Herstellers Impusle Fitness

Bei den stehenden Bizepscurls am Seilzug ist ein stabiler Stand sehr wichtig! Dabei steht ein Bein ein Stück weiter vorne und das andere Bein ist leicht hinten positioniert. Ebenso wichtig ist die saubere Ausführung. Hierzu zählt, dass die Oberarme am Oberkörper anliegen und man die Stange zur Brust heranzieht. Diese sollte beim herabsenken ein Stück weiter als 90 Grad herab gesenkt werden. So das immer eine gewisse Spannung auf dem Bizeps ist. Das Ganze sollte vom Gewicht her so eingestellt werden, dass 10 bis maximal 16 Wiederholungen an der Tagesordnung stehen sollten.

Bei den Bauchmuskelübungen auch „Crunches“ ist es wichtig, wie beim Bizepscurl, stets eine gewisse Spannung auf der Bauchmuskulatur zu haben. Das heißt, dass man nach dem Vorbeugen nicht wieder komplett zurückgeht. Hierbei sollten die Wiederholungszahl, im Gegensatz zu anderen Übungen, drastischer erhöht werden. Bei den Einstellungen der Gewichte legen wir öfters den Fokus auf eine Wiederholungsspanne von ca. 20 – 30 Wiederholungen. Das ganze dann nochmal 3 mal wiederholen.

Für das Beintraining steht die Beinpresse zur Verfügung. Diese ist sowohl als Beinstrecker (sitzend) als auch als Beinbeuger (stehend) einsetzbar. Bei der Beinstrecker-Übung sollten gleichmäßige Bewegungsabläufe gegeben sein, so dass 8 bis max. 15 Wiederholungen drin sind. Das Gleiche gilt auch für den Beinbeuger im Stehen. Hierbei immer auf einen sicheren Stand für das Standbein achten. Dies sind nur wenige Beispiele für die vielseitigen Trainingsmöglichkeiten der IF-1860 von Impulse Fitness. Ich persönlich finde dieses Gerät für seine geringen Dimensionen äußerst vielseitig.

Youtube-Video des AKW Fitness-Channel zur Impulse Fitness IF-1860 Kraftstation
Personal Coach Matthias Kay zeigt eine kleine Auswahl möglicher Kraftübungen.

„Abs are made in the kitchen!“

Aber Achtung: Das intensivste Sixpacktraining nützt nichts, wenn man einen zu hohen Körperfettanteil hat – speziell am Bauch. Deswegen ist eine fettarme und bewusste Ernährung sehr wichtig. Wie ein bekanntes Sprichwort in der Fitness-Szene sagt: „Abs are made in the kitchen!“ Zudem kann man eine Körperfettreduzierung noch mit Ausdauertraining wie wöchentliches Joggen vorantreiben.

Personal Trainer M. Kay hat die IF 1860 Kraftstation gecheckt.

Personal Coach Matthias Kay hat die IF 1860 Kraftstation getestet.

Fazit:

Die IF-1860 Kraftstation kann zwar kein voll ausgestattetes Fitnessstudio ersetzen, aber für das Krafttraining für zuhause ist dieses Gerät bestens geeignet. Durch die kinderleichte Handhabung und Gewichtseinstellungen von 2,5 kg bis 90 kg ist diese Kraftstation ideal für Einsteiger bis fortgeschrittene geeignet. Der Umbau zwischen den Übungen geht schnell von der Hand und durch die qualitativ hochwertige Verarbeitung wird man selbst nach intensiver Belastung der IF-1860 auch nach langer Zeit noch große Freude an diesem Gerät haben.

Hier zur Übersicht aller Kraftstationen bei AKW Fitness: http://www.akw-fitness.de/krafttraining/kraftstationen-multituerme.html

Einen Kommentar dazu schreiben

* erforderliche Angabe