Trizepstraining – Geräte für ein effektives Armtraining

Starke, definierte Arme sind vor allem für Männer ein erklärtes Ziel beim Trizepstraining. Deshalb ist der Trizeps ein klassischer Muskel im Trainingsplan für das Krafttraining männlicher Sportler. Haben sich Frauen beim Armtraining früher aus Angst vor zu männlichen Oberarmen zurückgehalten, haben auch sie die Vorteile trainierter und straffer Arme inzwischen entdeckt. Bye bye Winkearme!

Training für die Arme mit Trizepsmaschinen

Mit Trizepsmaschinen kann der Muskel beim Armtraining über verschiedene Widerstandsprinzipien angesprochen werden. Bei einigen Armtrainern für das Trizepstraining umfasst das Widerstandprinzip auch gleich den Gegenspieler, sodass auf einer solchen Trizepsmaschine ein ausgeglichenes Training automatisch erfolgt. Die Trainingsgeräte für den Trizeps teilen sich in zwei Varianten auf: isoliert oder kombiniert.

Isoliertes Trizepstraining

Trizepsmaschinen für ein isoliertes Trizepstraining sind die richtigen Partner für den Feinschliff am Muskel. Das Gegengewicht wird vom Gerät selbst geboten. In der Regel haben diese Geräte eine Abstufung in Schritten von 5 Kilo bis 10 Kilo, um das Training gezielt und sinnvoll steigern zu können. Durch die Führung der Maschine ist eine hohe Belastung des Trizeps möglich, ohne dass Sie die Übung stark abfälschen können, wie es bei hohen Gewichten im Freihantelbereich häufig zu beobachten ist. Für eine saubere Ausführung des Armtrainings lohnt es sich also, eine Kraftmaschine für den Trizeps ins Training aufzunehmen.

Kombiniertes Trizepstraining

Der Trizeps kann beim Armtraining jedoch nicht nur isoliert angesprochen werden. Vor allem Trainingsgeräte, die Dips oder Übungen desselben Prinzips ermöglichen, kombinieren verschiedene Muskelgruppen. Hier werden je nach Übungsvariante beispielsweise die Bauchmuskeln oder der Sägemuskel mit angesprochen. Viele Geräte für Komplexübungen erlauben außerdem nicht nur ein reines Trizepstraining. Integriert sind beispielsweise die Option für Klimmzüge oder für ein gezieltes Bauchmuskeltraining.

Was sollten Sie beim Kauf einer Trizepsmaschine beachten?

Bei einer Trizepsmaschine sind Standfestigkeit und eine saubere Verarbeitung wichtige Grundvoraussetzungen für ein gutes und sicheres Trainingsgerät. Diese grundlegende und hochwertige Qualität schließt ein Unfallrisiko beim Armtraining etwa durch ein kippendes Gerät oder durch Verletzungen am Gerät aus. Die Sicherheit wird in der Regel mit dem CE-Zeichen und weiteren Prüfsiegeln belegt. Werfen Sie also einen genaueren Blick auf diese Siegel und fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem Fachhändler nach, wir bei AKW Fitness beraten Sie jederzeit gerne.

Zur Sicherheit, aber auch zum Komfort tragen gummierte Griffe am Trainingsgerät bei. Sie sorgen auch bei verschwitzten Händen stets für einen sicheren Grip. Flächen, auf oder an denen der Körper direkt aufliegt, sollten – relativ hart – gepolstert sein. Eine solche Polsterung ist besonders langlebig und bietet Ihnen eine bequeme Übungsposition. Hat die Trizepsmaschine bewegliche Komponenten, sollten diese leise und leichtgängig sein und darüber hinaus eine fließende Bewegung während des Trizepstrainings erlauben. In der Regel erfolgt die Kraftübertragung über Kabelzüge und die dazugehörigen Umlenkrollen. Sehen Sie sich an diesem Punkt vor allem die Zugseile an. Wird hier am Material gespart, sind diese nämlich der Schwachpunkt des Gerätes – vor allem, wenn es intensiv genutzt wird.

Bei den meisten Maschinen für das Armtraining müssen Sie das Gerät an Ihren Körper anpassen, um den optimalen Winkel und eine gesunde Haltung zu erreichen. Prüfen Sie daher schon beim Kauf, ob die Geräte Ihrer Wahl auch über die entsprechenden Optionen verfügen. Nur so ist langfristig ein effektives und gesundes Training gewährleistet.

Welches Gerät ist das Beste für mein Trizepstraining?

Generell gilt beim Kauf Geräten für das Trizepstraining: Geiz ist nicht geil. Bei Geräten erkennen Sie oft schon am Preis, ob sich ein zweiter Blick lohnt. Wenn Sie auf eine solide Qualität und durchdachten Trainingskomfort sowie höchste Effektivität Wert legen, schauen Sie sich nicht im billigsten Preissegment um, da sich dies häufig in der Qualität und Sicherheit widerspiegelt. Daher haben wir für Sie nur zuverlässige Profiqualität ins Programm genommen, von:

Armtraining – So kommt Ihr Trizeps in Form

Trainierte Arme sind ein Hingucker – bei Männern ebenso wie bei Frauen. Wir haben hier für Sie einige Tipps, wie Sie mit unseren Geräten optimale Trainingsergebnisse beim Armtraining erzielen können:

1. Trainieren Sie variationsreich beim Armtraining

War beim Armtraining früher das Credo „hohes Gewicht, wenige Wiederholungen“, so weiß man heute: Die Abwechslung macht es. Variieren Sie dabei nicht nur die Übungen an sich. Auch die Wiederholungszahlen und Gewichte dürfen sich gern öfter ändern.

2. Achtung, Ellenbogen!

Auf Knie und Schultern achten wohl die meisten Athleten. Aber beim Armtraining ist es vor allem der Ellenbogen, der belastet wird. Und nur ein gesunder Ellenbogen hält die Belastung des Trainings auch aus. Achten Sie also darauf, dieses wichtige Gelenk nicht zu überlasten.

3. Mit Gegenspieler effektiveres Armtraining absolvieren

Beim Armtraining sollten Sie das Bizepstraining immer für den Tag mit einplanen, an dem Sie auch den Trizeps trainieren. Durch das Antagonistentraining wird der Trainingsreiz für beide Muskeln intensiver und der Muskelaufbau geht schneller voran. Sie haben noch Fragen, bevor Sie sich Ihre Trizepsmaschine kaufen? Dann beraten wir Sie gern unter 089/ 260 22 888 oder per Mail.

weiterlesen
„Termingetreue Lieferung mit Montage und Aufbau, Entsorgung des umfangreichen Verpackungsmaterials.“
„Beratung, Bestellung, Lieferung - alles wie geschildert.“
„Sehr guter und freundlicher Telefonkontakt und Beratung. Super schnelle Lieferung.“
„Super nett im Kontakt. Egal ob per Mail oder am Telefon. Kurz angerufen weil ich eine Frage hatte. Wurde binnen Sekunden mit dem Chef verbunden.“
„Telefonische Betreuung ist sehr gut. Abhandlung der Bestellung und Lieferung ist auch sehr gut.“