Einzelgeräte für den Unterkörper – Den Unterkörper optimal trainieren

Einzelgeräte für den Unterkörper – effektive Trainingsgeräte für Beine und Po

Ein durchtrainiertes Gesäß, straffe Beine oder definierte Waden – das sind Ziele, die sich mit einem effektiven Training für den Unterkörper erreichen lassen. Der Weg zum definierten Unterkörper erfolgt über Ausdauer- oder Krafttraining. Und das am besten mit speziellen Einzelgeräten für den Unterkörper, die den Kraftsport effektiver gestalten. Hier bei AKW-Fitness finden Sie eine breite Auswahl an Trainingsgeräten für den Unterkörper, um Ihre Gesundheit zu fördern und Ihren Körper zu definieren!

Welche Körperzonen zählen zum Unterkörper?

Der Unterkörper beginnt ab der Taille. Somit zählen das Gesäß sowie die Beine mit Oberschenkeln und Waden dazu. Alle Trainingsgeräte für den Unterkörper helfen beim Muskelaufbau für diese Körperregion. Alternativ lässt sich der Unterkörper auch mit Ausdauertraining definieren.

In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie die wichtigsten Fitnessgeräte fürs Unterkörper-Training:

  • Beinstrecker
  • Beinbeuger
  • Gesäßtrainer (Ad-/Abduktorenmaschinen)
  • Glute- bzw. Ham-Trainer
  • Wadentrainer
  • Multipressen
  • Kniebeugenständer
  • Multipress-Rack
  • Multi-Squat Rack
  • Beinpresse- und Wadenmaschinen
  • Beintrainer für Oberschenkel

Warum ein Unterkörper-Training mit Geräten sinnvoll ist

Fitnessgeräte für den Unterkörper haben den Vorteil, dass einzelne Muskelpartien gezielt trainiert und somit definiert werden können. Durch die konstante Wiederholung am Gerät erfolgt der Muskelaufbau kontrolliert. Durch die Einstellung der Intensität können Sportler gezielt an ihre Grenzen gehen, um die jeweiligen Muskeln optimal zu stimulieren. Auf diese Weise lässt sich ein symmetrischer Aufbau von Muskelmasse erzielen. Denn was wäre ein sehr muskulöser Oberkörper, wenn er auf wenig muskulösen Beinen und einem nicht trainierten Gesäß steckt?Straffe Beine und ein muskulöses Gesäß haben nicht nur ästhetische Vorteile. So stützt der Geh-Apparat den Rücken und sorgt zum einen für eine gute Körperhaltung. Zum anderen beugen Sie mit dem Training des Unterkörpers an Geräten Problemen mit dem Rücken vor.

Ausdauer- oder Krafttraining für den Unterkörper – was ist besser?

Wer joggt, schwimmt oder Rad fährt, kann seine Beine, Waden oder das Gesäß ebenfalls trainieren. Bei diesen Sportarten handelt es sich jedoch um Ausdauersportarten. Somit wird der Muskel dafür trainiert, über einen längeren Zeitraum Leistung zu bringen. Allerdings hilft Ausdauertraining nicht dabei, Muskelmasse aufzubauen. Aus diesem Grund ist es meist ratsam, mit Hilfe von Einzelgeräten den Unterkörper gezielt zu definieren. Das sorgt im Endeffekt nicht nur für einen knackigen Po, sondern auch für eine gut definierte Unterpartie.

Wie bei jedem Krafttraining ist es auch beim Trainieren des Unterkörpers sinnvoll, die Übungen mit Ausdauertrainingseinheiten zu ergänzen. Denn durch das Ausdauertraining wird das gesamte Herz-Kreislaufsystem gestärkt und die Lungenfunktion verbessert. Beim Krafttraining haben Sie dann buchstäblich mehr Luft zur Verfügung und Ihre Muskeln können den aufgenommenen Sauerstoff noch besser verarbeiten.

Welche Geräte gibt es für das Unterkörper-Training?

Typische Einzelgeräte für den Unterkörper sind Beinstrecker und Beinbeuger. Diese Funktionen sind meist in einem Gerät integriert, sodass Anwender ihre Beinmuskulatur durch Strecken und Beugen in mehreren Sätzen optimieren können. Die Übungen lassen sich auf diesen Geräten liegend oder sitzend durchführen. Spezielle Gesäßtrainer sind gezielt für die Straffung und Stärkung der Muskeln im Po geeignet. Trainiert wird dabei in der Regel im Stehen.

Der Glute-/Ham Trainer erfüllt eine Doppelfunktion, da er sowohl den Unterkörper als auch den Rumpf beeinflusst. Für das Krafttraining der Beine ist die Beinpresse ein beliebter Standard. Mit einem Wadentrainer erzielen Sie direkte Effekte für die Wadenmuskulatur, die meist nur mit Ausdauertraining beim Joggen oder Radfahren gestärkt werden kann. Intensiviert wird der Effekt mit Wadenmaschinen. Ein Klassiker für das Unterkörpertraining ist das Kniebeugengestell: Damit werden Kniebeugen durchgeführt. Gleichzeitig wird dabei ein Gewicht gehalten, wodurch sich die Wirkung auf die Beinmuskulatur verstärkt.

Generell sollte beim Training des Unterkörpers darauf geachtet werden, dass keine Region übertrainiert wird. Die optimale Balance zwischen Belastung, Intensität und Wiederholungen lässt sich am besten mit Hilfe eines Trainingsplans ermitteln.

Der 2er-Split beim Unterkörpertraining

Mit Fitnesstraining und Bodybuilding kann der gesamte Körper trainiert werden. Eine vielfach bewährte Methode für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene ist der sogenannte 2er-Split. Das Ziel des 2er-Splits ist es, alle wichtigen Körpermuskeln innerhalb von zwei Tagen zu trainieren. An einem Tag wird also der Oberkörper und am anderen Tag der Unterkörper trainiert. Insgesamt soll damit eine ausgewogene Trainingsleistung sowie ein konstanter und regelmäßiger Muskelaufbau erzielt werden. Zwischen den Splits werden Regenerationsphasen eingefügt. Der Split kann auch mit Ausdauertraining kombiniert werden.

Fortgeschrittene Bodybuilder arbeiten mit 3er-Splits. Unabhängig davon, welche Splitzahl gewählt wird, basiert das Training immer auf einem festen Trainingsplan, in welchem die Einzelgeräte für den Unterkörper und den Oberkörper sowie die Sätze und Intensität notiert werden.

Einzelgeräte für den Unterkörper kaufen – günstig und in Top-Qualität!

AKW-Fitness bietet Ihnen das gesamte Spektrum an modernen Trainingsgeräten für den Unterkörper. Von der Beinpresse über die Wadenmaschine bis zum klassischen Beinbeuger finden Sie hier das komplette Sortiment für ein zeitgemäßes Fitnesstraining an Geräten. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen zu einzelnen Maschinen und Produkten haben. Rufen Sie uns einfach an: 089/ 260 22 888

Einzelgeräte für den Unterkörper – jetzt günstig von den Top-Herstellern bei AKW-Fitness kaufen!

weiterlesen
„Termingetreue Lieferung mit Montage und Aufbau, Entsorgung des umfangreichen Verpackungsmaterials.“
„Beratung, Bestellung, Lieferung - alles wie geschildert.“
„Sehr guter und freundlicher Telefonkontakt und Beratung. Super schnelle Lieferung.“
„Super nett im Kontakt. Egal ob per Mail oder am Telefon. Kurz angerufen weil ich eine Frage hatte. Wurde binnen Sekunden mit dem Chef verbunden.“
„Telefonische Betreuung ist sehr gut. Abhandlung der Bestellung und Lieferung ist auch sehr gut.“