Über 10.000 zufriedene Kunden
Bewertung 4.9 von 5!

Schultertraining – Deltamuskeltraining mit den richtigen Geräten und Schulterübungen

Das Schultertraining ist ein wichtiger Bestandteil in einem umfassenden Trainingsplan – nicht nur für Fortgeschrittene. Häufig wird das Schultertraining jedoch vernachlässigt. Dabei kann es neben einem positiven optischen Effekt auch zu Abhilfe bei gesundheitlichen Problemen führen, Stichwort Rückenschmerzen, Schulterschmerzen und Verspannungen. Verspannte Schultern können durch ein gut ausgeführtes Schultertraining mit den richtigen Übungen wieder entspannt werden und weiteren Schmerzen wird vorgebeugt. Ein durchdachtes Schultertraining ist besonders – aber nicht nur – für Sportler im Bereich Schwimmen, Klettern, Kampfsport, Tennis oder Leichtathletik enorm förderlich. Dazu eignen sich je nach Trainingsziel verschiedene Geräte für das Schultertraining. Bei AKW Fitness bieten wir Ihnen die besten Geräte für professionelle Schulterübungen zuhause und im Fitnessstudio aus unserem Sortiment an Schultertrainern von hochwertigen Markenherstellern wie Impulse Fitness oder Body Solid.

weiterlesen
Das Schultertraining ist ein wichtiger Bestandteil in einem umfassenden Trainingsplan – nicht nur für Fortgeschrittene. Häufig wird das Schultertraining jedoch vernachlässigt. Dabei kann es neben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schultertraining – Deltamuskeltraining mit den richtigen Geräten und Schulterübungen

Das Schultertraining ist ein wichtiger Bestandteil in einem umfassenden Trainingsplan – nicht nur für Fortgeschrittene. Häufig wird das Schultertraining jedoch vernachlässigt. Dabei kann es neben einem positiven optischen Effekt auch zu Abhilfe bei gesundheitlichen Problemen führen, Stichwort Rückenschmerzen, Schulterschmerzen und Verspannungen. Verspannte Schultern können durch ein gut ausgeführtes Schultertraining mit den richtigen Übungen wieder entspannt werden und weiteren Schmerzen wird vorgebeugt. Ein durchdachtes Schultertraining ist besonders – aber nicht nur – für Sportler im Bereich Schwimmen, Klettern, Kampfsport, Tennis oder Leichtathletik enorm förderlich. Dazu eignen sich je nach Trainingsziel verschiedene Geräte für das Schultertraining. Bei AKW Fitness bieten wir Ihnen die besten Geräte für professionelle Schulterübungen zuhause und im Fitnessstudio aus unserem Sortiment an Schultertrainern von hochwertigen Markenherstellern wie Impulse Fitness oder Body Solid.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Impulse Fitness Schulter-Drückerbank mit Helfer-Plattform IT-31
899,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät
Preis incl. Lieferung

Premium Tipp
Steelflex Plate-Load Isolateral Schrägbank PLIP
895,00 € *
versandkostenfrei

robuster 5 x 7,5cm pulverbeschichteter Stahlrahmen
Anfangsposition einstellbar
konvergierender Bewegungsablauf
voneinander unabhängige Armbewegungen möglich
höhenverstellbarer Sitz mittels Gasdruckzylinder
Scheibenaufnahmen 50mm
mit 4 Halterungen für 50mm-Hantelscheiben
extra starke, hochwertige DuraFirm Polster, reissfest mit Doppelnaht

Preis incl. Lieferung

Tipp
Steelflex Plate-Load2 Brustpresse & Schulter-Maschine PL2100
1.490,00 € *
versandkostenfrei

Verstellbares Rückenpolster (Neigungswinkel) sowie Drückerbügel
4 Scheibenhalter zur Aufbewahrung von Hantelscheiben
Robuster 5 x 10cm pulverbeschichteter Stahlrahmen

Preis incl. Lieferung

Tipp
Steelflex Plate-Load Isolateral Schulterpresse PLSP
895,00 € *
versandkostenfrei

Anfangsposition einstellbar
konvergierender Bewegungsablauf
voneinander unabhängige Armbewegungen möglich
höhenverstellbarer Sitz mittels Gasdruckzylinder
Scheibenaufnahmen 50mm
mit 4 Halterungen für 50mm-Hantelscheiben
extra starke, hochwertige DuraFirm Polster, reissfest mit Doppelnaht

Preis incl. Lieferung

Tipp
Impulse Fitness Shoulder Press IT9312 (91 kg)
2.399,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
Mit dem Gerät IT9312 wird die Schulter- und Nackenmuskulatur gestärkt und optimal trainiert
Preis incl. Lieferung 
Premium Tipp
Impulse Fitness Shoulder Press IT9312A (125 kg)
2.599,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
Mit dem Gerät IT9312A wird die Schulter- und Nackenmuskulatur gestärkt und optimal trainiert

Preis incl. Lieferung 

Premium Tipp
Body-Solid Pro Club S2 Schulterpresse
2.295,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät

Die neue Pro Club Serie im modernen Design

Preis incl. Lieferung
Premium Tipp
IMPULSE FITNESS Shoulder Press SL7003
1.999,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 
IMPULSE FITNESS Shoulder Benchpress Bench SL7031
1.599,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 

Die richtigen Geräte für das Schultertraining – Schulterpresse und Schrägbank

Übungen an der Schulterpresse für ein professionelles Schultertraining sollten in jedem Fall einen Platz im regelmäßigen Trainingsplan haben. Abhängig davon, welches Ergebnis Sie sich vom Training der Schultern erhoffen, können auch verschiedene Trainingsgeräte ausgewählt werden. Um einen optimalen Effekt zu erzielen, empfiehlt es sich, für das Training einer Muskelpartie, z.B. für das Deltamuskel Training, verschiedene Geräte zu verwenden. So können Sie die Bereiche der Schultermuskulatur entweder isoliert oder gemeinsam mit nebenliegenden Muskeln stärken. Egal ob für zuhause oder die Ausstattung eines Fitnessstudios, AKW Fitness bietet Ihnen die richtigen Geräte in hochwertiger Qualität.

Bei Schulterpressen und anderen Geräten zum Schultertraining wird das Gewicht entweder über Hantelscheiben oder einen verstellbaren Gewichtsblock reguliert. Während die Hantelscheiben meist einfach direkt an die Schulterpresse gehängt werden, erfolgt die Kraftübertragung bei Geräten mit Gewichtsblock über Kugellager und Stahlseile. Achten Sie beim Kauf eines Gerätes zum Schultertraining unbedingt auf eine saubere Verarbeitung und eine hohe Qualität der Einzelteile. Eine robuste Rahmenkonstruktion sowie stabile Stahlseile sorgen für einen effektiven und sicheren Ablauf des Schultertrainings.

Neben dem Gewicht ist die Einstellung der Sitzhöhe an der Schulterpresse besonders wichtig. Die Griffe sollten für das Schultertraining nicht auf, sondern über Schulterhöhe sein, um einen guten Ausgangswinkel für die Übungen zu haben. Ist der Sitz zu hoch eingestellt, kann das Schultergelenk durch den ungünstigen Winkel schnell überbelastet werden.

Deltamuskel Training – Aufbau und Funktion der Schulter

Bevor mit den Schulterübungen am Gerät losgelegt wird, sollte verstanden werden, wie die Schulter und damit das Deltamuskel Training grundsätzlich funktionieren. Insbesondere für die Bewegungen der Arme und die Stabilität des Schultergelenks ist der dreiteilige Deltamuskel notwendig. Der Muskel lässt sich durch seine Lage in den hinteren, mittleren und vorderen Schultermuskel einteilen. Bei Bewegungen des Arms und dem Schultertraining werden meist alle drei Teile beansprucht, ein isoliertes Training nur eines Teils des Deltamuskels ist weder notwendig noch empfehlenswert. Neben Kraftzuwachs in der Schulter, der für einen verstärkten Halt des Schultergelenks sorgt, ist eine verbesserte Beweglichkeit der Arme einer der Hauptvorteile des Deltamuskel Trainings.

Schulterübungen – optimal trainieren mit Schulterpresse und Schrägbank

Für Schulterübungen kommt generell eine Vielzahl an Trainingsgeräten in Frage, nicht nur "große Maschinen" wie Schulterpresse und Schrägbank. Freie Schulterübungen haben dabei gegenüber isolierten Schulterübungen den Vorteil, den Fokus nicht nur auf den Deltamuskel zu legen, sondern auch benachbarte Muskelpartien zu trainieren. Das stabilisiert die gesamte Stützmuskulatur und kann auch für Anfänger im Krafttraining hilfreich sein, sofern stets auf die saubere Ausführung und eine nicht zu hohe Belastung Wert gelegt wird. Denn weniger kann bei Schulterübungen oft mehr sein.

Zwischen folgenden zwei Arten kann abhängig von der Trainingsbewegung unterschieden werden: Drücken und Heben. Dies sind die wichtigsten Bewegungen für effektive Schulterübungen. Für beide Bewegungsformen können neben Schulterpressen und Schrägbänken natürlich auch Kabelzüge bzw. Zugstationen sowie Kurzhanteln, Langhanteln, Kettlebells oder Schlingentrainer verwendet werden. Für Kraftausdauer und Explosivkraft sind alle Geräte hervorragend verwendbar. Kettlebells können beispielsweise hervorragend zur Stärkung der Haltungsmuskulatur beitragen. Es gibt sie entweder in festen Größen als Metallguss und befülltes Plastik oder als verstellbare Variante. Mit Lang- und Kurzhanteln haben Sie eine besonders flexible Auswahl an verschiedenen Gewichten und Gewichtsabstufungen für das Schultertraining. Schlingentrainer helfen insbesondere bei Verspannungen, fördern die Beweglichkeit und sind gerade bei Sportlern beliebt, die Kräftigung gegenüber Muskelmasse bevorzugen.

Auch an Sprossenwänden kann ein gutes Schultertraining mit dem Fokus auf Bodyweight Übungen absolviert werden. Sie haben noch Fragen, mit welchem Gerät Sie Ihr Schultertraining am besten durchführen sollten? Dann beraten wir Sie gerne unter 089/ 260 22 888 oder per Mail.

Die richtigen Geräte für das Schultertraining – Schulterpresse und Schrägbank Übungen an der Schulterpresse für ein professionelles Schultertraining sollten in jedem Fall einen Platz im... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die richtigen Geräte für das Schultertraining – Schulterpresse und Schrägbank

Übungen an der Schulterpresse für ein professionelles Schultertraining sollten in jedem Fall einen Platz im regelmäßigen Trainingsplan haben. Abhängig davon, welches Ergebnis Sie sich vom Training der Schultern erhoffen, können auch verschiedene Trainingsgeräte ausgewählt werden. Um einen optimalen Effekt zu erzielen, empfiehlt es sich, für das Training einer Muskelpartie, z.B. für das Deltamuskel Training, verschiedene Geräte zu verwenden. So können Sie die Bereiche der Schultermuskulatur entweder isoliert oder gemeinsam mit nebenliegenden Muskeln stärken. Egal ob für zuhause oder die Ausstattung eines Fitnessstudios, AKW Fitness bietet Ihnen die richtigen Geräte in hochwertiger Qualität.

Bei Schulterpressen und anderen Geräten zum Schultertraining wird das Gewicht entweder über Hantelscheiben oder einen verstellbaren Gewichtsblock reguliert. Während die Hantelscheiben meist einfach direkt an die Schulterpresse gehängt werden, erfolgt die Kraftübertragung bei Geräten mit Gewichtsblock über Kugellager und Stahlseile. Achten Sie beim Kauf eines Gerätes zum Schultertraining unbedingt auf eine saubere Verarbeitung und eine hohe Qualität der Einzelteile. Eine robuste Rahmenkonstruktion sowie stabile Stahlseile sorgen für einen effektiven und sicheren Ablauf des Schultertrainings.

Neben dem Gewicht ist die Einstellung der Sitzhöhe an der Schulterpresse besonders wichtig. Die Griffe sollten für das Schultertraining nicht auf, sondern über Schulterhöhe sein, um einen guten Ausgangswinkel für die Übungen zu haben. Ist der Sitz zu hoch eingestellt, kann das Schultergelenk durch den ungünstigen Winkel schnell überbelastet werden.

Deltamuskel Training – Aufbau und Funktion der Schulter

Bevor mit den Schulterübungen am Gerät losgelegt wird, sollte verstanden werden, wie die Schulter und damit das Deltamuskel Training grundsätzlich funktionieren. Insbesondere für die Bewegungen der Arme und die Stabilität des Schultergelenks ist der dreiteilige Deltamuskel notwendig. Der Muskel lässt sich durch seine Lage in den hinteren, mittleren und vorderen Schultermuskel einteilen. Bei Bewegungen des Arms und dem Schultertraining werden meist alle drei Teile beansprucht, ein isoliertes Training nur eines Teils des Deltamuskels ist weder notwendig noch empfehlenswert. Neben Kraftzuwachs in der Schulter, der für einen verstärkten Halt des Schultergelenks sorgt, ist eine verbesserte Beweglichkeit der Arme einer der Hauptvorteile des Deltamuskel Trainings.

Schulterübungen – optimal trainieren mit Schulterpresse und Schrägbank

Für Schulterübungen kommt generell eine Vielzahl an Trainingsgeräten in Frage, nicht nur "große Maschinen" wie Schulterpresse und Schrägbank. Freie Schulterübungen haben dabei gegenüber isolierten Schulterübungen den Vorteil, den Fokus nicht nur auf den Deltamuskel zu legen, sondern auch benachbarte Muskelpartien zu trainieren. Das stabilisiert die gesamte Stützmuskulatur und kann auch für Anfänger im Krafttraining hilfreich sein, sofern stets auf die saubere Ausführung und eine nicht zu hohe Belastung Wert gelegt wird. Denn weniger kann bei Schulterübungen oft mehr sein.

Zwischen folgenden zwei Arten kann abhängig von der Trainingsbewegung unterschieden werden: Drücken und Heben. Dies sind die wichtigsten Bewegungen für effektive Schulterübungen. Für beide Bewegungsformen können neben Schulterpressen und Schrägbänken natürlich auch Kabelzüge bzw. Zugstationen sowie Kurzhanteln, Langhanteln, Kettlebells oder Schlingentrainer verwendet werden. Für Kraftausdauer und Explosivkraft sind alle Geräte hervorragend verwendbar. Kettlebells können beispielsweise hervorragend zur Stärkung der Haltungsmuskulatur beitragen. Es gibt sie entweder in festen Größen als Metallguss und befülltes Plastik oder als verstellbare Variante. Mit Lang- und Kurzhanteln haben Sie eine besonders flexible Auswahl an verschiedenen Gewichten und Gewichtsabstufungen für das Schultertraining. Schlingentrainer helfen insbesondere bei Verspannungen, fördern die Beweglichkeit und sind gerade bei Sportlern beliebt, die Kräftigung gegenüber Muskelmasse bevorzugen.

Auch an Sprossenwänden kann ein gutes Schultertraining mit dem Fokus auf Bodyweight Übungen absolviert werden. Sie haben noch Fragen, mit welchem Gerät Sie Ihr Schultertraining am besten durchführen sollten? Dann beraten wir Sie gerne unter 089/ 260 22 888 oder per Mail.

FAQ Schultertraining: Ihre häufigsten Fragen und unsere Antworten zum Schultertraining

Ein umfassender Service rund um unsere Produkte fürs Schultertraining ist uns wichtig. Aus diesem Grund haben wir hier die am häufigsten gestellten Fragen zum Schultertraining für Sie zusammengestellt und ausführlich beantwortet:

1. Wie viele Übungen gehören zu einem guten Schultertraining?

Es gibt zwei Bewegungsrichtungen, die bei einem guten Schultertraining ausgeführt werden sollten, weshalb zu einem gesunden Schultertraining auch immer mindestens zwei Übungen gehören. Zu einen ist das eine Hebebewegung wie sie zum Beispiel an Zugstationen absolviert werden kann, zum anderen wird beim Schultertraining Wert auf eine saubere Drückbewegung gelegt. Letztere findet beispielsweise an der Schulterpresse oder beim Training mit Lang- oder Kurzhanteln statt. Zum Verbessern der Beweglichkeit sind Schlingentrainer sehr praktisch. Für ein gutes Schultertraining sollten Sie also auf die Ausgewogenheit der beiden Bewegungsformen, Drücken und Heben, achten, ansonsten kann das Training je nach persönlichen Vorlieben und Zielen individuell ausgestaltet werden.

2. Wie oft in der Woche sollte ich ein Schultertraining machen?

Kraftsportlern wird grundsätzlich empfohlen jede Muskelgruppe etwa zwei- bis dreimal die Woche zu trainieren, das gilt natürlich auch für die Schulterpartie. Damit das Schultertraining gut in den Wochentrainingsplan passt, ist es wichtig das Training der Muskelgruppen sinnvoll zu kombinieren und die Trainingseinheiten dementsprechend zu koordinieren. Beim Schultertraining wird in der Regel auch der Trizeps ordentlich mitbeansprucht, weshalb es nur wenig Sinn macht, am Tag nach einem intensiven Schultertraining eine Arm-Einheit zu planen. Um an jedem Trainingstag voller Energie in die Übungen starten zu können, sollten die Einheiten für Schulter-, Trizeps- und Brustmuskulatur also nicht an direkt aufeinander folgenden Tagen liegen. Wer diese Muskelgruppen alle in einem Gesamttraining bearbeiten will, der sollte sich von den kleineren Muskeln in der Brust über die Schultern zum Trizeps durcharbeiten.

3. Warum ist das Schultertraining so wichtig?

Das Schultertraining ist für ein gesundes Ganzkörpertraining genauso wichtig wie das Trainieren von Rücken, Bauch, Armen oder Beinen. Genauso wie das Rückentraining trägt das Schultertraining zu einer gesunden, aufrechten Körperhaltung bei und kann zudem bei Rücken- oder Schulterschmerzen helfen. Das gezielte Trainieren der Schultermuskulatur verhilft außerdem zu einem besonders ansprechenden optischen Ergebnis und sorgt dafür, dass die oft stärker trainierten Arme und der muskulöse Rücken zusammen mit der ausgeprägten Schultermuskulatur ein attraktives Erscheinungsbild ergeben. Außerdem können Sie mit diesem Training der zunehmenden Verspannung in den Schultern entgegenwirken, die oft durch intensives Arm-, Brust- oder Rückentraining entsteht. Wer bestimmte Sportarten wie Schwimmen, Klettern oder Tennis betreibt, der kann mit einem gut konzipierten Schultertraining sogar seine Trainingserfolge verbessern.

4. Wie sieht ein gutes Schultertraining aus?

Wie genau Sie Ihr Schultertraining gestalten, ist vor allem von Ihren Trainingszielen abhängig. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass es sinnvoll ist, sowohl den großen Deltamuskel als auch die übrige Schultermuskulatur drum herum zu trainieren. Dazu können die Muskeln entweder gezielt einzeln oder gemeinsam mit bestimmten Übungen beansprucht werden. Ein gezieltes Trainieren des Deltamuskels ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn das Schultergelenk besser geschützt und gestützt werden soll und wenn die Beweglichkeit der Arme verbessert werden soll. Durch das Training wird selbstverständlich auch der gesamte Schulterapparat stärker und kräftiger, ein gleichmäßiges Ergebnis kann hier durch freiere Übungen erreicht werden, die viele der Muskeln rund um das Schultergelenk gleichzeitig und gleich stark beanspruchen. Wie bei jeder Form des Krafttrainings ist auch beim Schultertraining von zentraler Wichtigkeit, dass die Übungen sauber und korrekt ausgeführt werden können, bevor die Intensität mit mehr Gewichten gesteigert wird.