Über 10.000 zufriedene Kunden
Bewertung 4.9 von 5!

Beinpresse: Wirkungsvolles Training für die Beinmuskulatur

Obwohl sich das Beintraining bei einigem Fitnessbegeisterten eher geringer Beliebtheit erfreut, ist die Beinpresse eine der bekanntesten Beinmaschinen. Mithilfe der Beinpresse kann man drei sehr große und wichtige Muskelgruppen trainieren. Das sind die Gesäßmuskeln sowie die vorderen und hinteren Oberschenkelmuskeln. Einsteiger und Profis nutzen gleichermäßen die Vorzüge der Beinpresse gegenüber anderen Methoden, die Beine zu trainieren. Die Bedienung der Beinpresse ist einfach und einige Geräte ermöglichen zusätzlich die Bestückung mit Hantelscheiben. Dadurch können sehr hohe Belastungen erreicht und damit auch sehr hohe Trainingsreize gesetzt werden. Weitere Muskeln die beim Beinpressentraining teilweise angesprochen werden sind die Muskeln des unteren Rückens, je nach Ausführung auch die äußeren und inneren Oberschenkelmuskeln.

weiterlesen
Obwohl sich das Beintraining bei einigem Fitnessbegeisterten eher geringer Beliebtheit erfreut, ist die Beinpresse eine der bekanntesten Beinmaschinen. Mithilfe der Beinpresse kann man drei sehr... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beinpresse: Wirkungsvolles Training für die Beinmuskulatur

Obwohl sich das Beintraining bei einigem Fitnessbegeisterten eher geringer Beliebtheit erfreut, ist die Beinpresse eine der bekanntesten Beinmaschinen. Mithilfe der Beinpresse kann man drei sehr große und wichtige Muskelgruppen trainieren. Das sind die Gesäßmuskeln sowie die vorderen und hinteren Oberschenkelmuskeln. Einsteiger und Profis nutzen gleichermäßen die Vorzüge der Beinpresse gegenüber anderen Methoden, die Beine zu trainieren. Die Bedienung der Beinpresse ist einfach und einige Geräte ermöglichen zusätzlich die Bestückung mit Hantelscheiben. Dadurch können sehr hohe Belastungen erreicht und damit auch sehr hohe Trainingsreize gesetzt werden. Weitere Muskeln die beim Beinpressentraining teilweise angesprochen werden sind die Muskeln des unteren Rückens, je nach Ausführung auch die äußeren und inneren Oberschenkelmuskeln.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Body-Solid Powerline Vertikale Beinpresse PVLP156X
449,00 € *
versandkostenfrei
Starkes Rücken- und Nackenpolster. Rutschsicheres Fußblech. 3-fach höhenverstellbare Ablage. Belastbar bis max. 180kg. Ohne abgebildete Hantelscheiben.

Preis incl. Lieferung

Tipp
Steelflex Plate-Load Beinpresse PLLP
1.799,00 € *
versandkostenfrei

robuster 5 x 7,5cm pulverbeschichteter Stahlrahmen
Scheibenaufnahmen 50mm
extra starke, hochwertige DuraFirm Polster, reissfest mit Doppelnaht
Polsterfarbe schwarz...

Preis incl. Lieferung

Tipp
Impulse Fitness Beinpresse Hackenschmidt IF-LPHS
1.699,00 € *
versandkostenfrei

Das zwei in eins Bauweisesystem ist nicht nur platzsparend sondern auch sehr einfach und bequem in der Handhabung. Zudem bietet Ihnen dieses Gerät ein sehr sicheres ...

Preis incl. Lieferung

Tipp
Impulse Fitness Beinpresse Hackenschmidt IT7006
1.759,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät

Das zwei in eins Bauweisesystem ist nicht nur platzsparend sondern auch sehr einfach und bequem in der Handhabung. Zudem bietet Ihnen dieses Gerät ein sehr sicheres ...

Preis incl. Lieferung

Premium Tipp
Impulse Fitness Beinpresse IT-20
1.899,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät
Preis incl. Lieferung

Premium Tipp
Body-Solid Pro Club S2 Beinpresse und Wadenmaschine
2.695,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät

Die neue Pro Club Serie im modernen Design

Preis incl. Lieferung
Premium Tipp
Body-Solid Pro Dual Beinpresse und Wadenmaschine Gewichtsblock 100 kg
2.695,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
Gerät mit Standartgewichtsblock von 100 kg
Garantie für Heim und Studiobereich: 2 Jahre
Preis incl. Lieferung
Premium Tipp
Body-Solid Pro Dual Beinpresse und Wadenmaschine Gewichtsblock 140
2.895,00 € *
Professionelles Studiogerät
Gerät mit Standartgewichtsblock von 140 kg
Garantie für Heim und Studiobereich: 2 Jahre
Preis incl. Lieferung
Premium Tipp
Tuff Stuff Beinpresse AP-71LP
2.999,00 € *
versandkostenfrei

Professionelles Studiogerät 
- stabiler Stahlrahmen
- ca.90 kg schwere Gewichtsblock mit 2:1 Umsetzung bedeutet ca. 180 kg Trainingsbelastung
- kugelgelagerte Laufrollen
Preis incl. Lieferung

Premium Tipp
IMPULSE FITNESS Leg Press SL7006
1.999,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 
IMPULSE FITNESS 45° Leg press SL7020
3.299,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 
IMPULSE FITNESS Hack squat SL7021
2.599,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 
IMPULSE FITNESS Squat / Standing Calf Raise SL7034
1.999,00 € *
versandkostenfrei
Professionelles Studiogerät
 
Preis incl. Lieferung 

Funktionsweise der Beinpresse

Beinpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Einige Geräte verfügen über freie Aufhängungen für Hantelscheiben, andere haben einen Kabelzug, an dem die Gewichte eingestellt werden können. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist der Winkel, in dem das Gewicht vom Körper weggepresst wird. Je nach Winkel wirkt die Last der Gewichte in einem anderen Grad auf die Beine. In einer vertikalen Beinpresse wird 100% des Gewichts übertragen. Andere Beinpressen mit einem 45°-Winkel geben nur etwa 70% der aufgeladenen Belastung weiter. Weitere beliebte Winkel sind 30° und 0°. Egal in welchem Winkel das Beinpressen Training ausgeführt wird und wie die Gewichte gedrückt werden, Beinpressen sind geführte Maschinen. Das bedeutet, dass die Muskeln – in diesem Fall die Oberschenkelmuseln – relativ isoliert und dabei fokussiert trainiert werden können. Ein wichtiger Vorteil ist dabei, dass das Risiko einer Verletzung durch die einfache Handhabung im Vergleich zu freien Übungen, wie Kniebeugen mit der Langhantel, minimiert wird. Deshalb eignet sich die Beinpresse hervorragend für Fitness-Einsteiger und findet auch in der Physiotherapie häufig Anwendung.

Das korrekte Training mit der Beinpresse

Ein sauberes und technisch richtiges Training an der Beinpresse durchzuführen ist wichtig für zwei Punkte. Einerseits ist es essentiell für das Setzen eines wirksamen Trainingsreizes und andererseits, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Denn auch wenn die Beinpresse ein ziemlich sicheres Trainingsgerät ist, kann eine unsachgemäße Bedienung zu Überbelastung der Kniegelenke und bestimmter Muskelgruppen bis hin zu Unfällen führen. Der erste Schritt ist die Wahl des passenden Gewichts. Übernehmen Sie sich nicht gleich am Anfang, sondern probieren Sie ruhig erst einmal kleinere Gewichte oder für den ersten Satz sogar gar keine Gewichte aus, da Beinpressen in der Regel schon ein gewisses Eigengewicht aufweisen. Richtig ausgeführt ist die Beinpressen Übung, wenn Sie sich so auf den Sitz der Maschine setzen, dass Ihr Steißbein ganz hinten an der Polsterung anstößt. Der ganze Rücken sollte so gerade wie möglich an der Lehne anliegen. Platzieren Sie ihre Füße auf der Ablagelageplatte. Ihre Beine sollten möglichst gerade und etwa beckenweit auseinander stehen. Lösen Sie jetzt die Stoppvorrichtung des Geräts und pressen Sie das Gewicht nach oben. Dabei sollten Sie Ihre Kniegelenke niemals ganz durchstrecken, da sonst eine zu große Belastung auf die empfindlichen Gelenke wirkt. Entspannen Sie langsam die Beine und wiederholen Sie die Übung je nach Trainingsziel. Wenn Sie fertig sind mit dem ersten Satz, drücken Sie die Platte zurück in die Ausgangsposition und betätigen erneut den Stopper. Das erleichtert anderen Trainierenden nach Ihnen die Verwendung der Beinpresse.

Alles rund um das Beintraining mit Beinpresse und Co. bei AKW Fitness kaufen

Da Profis wie auch Einsteiger und Fortgeschrittene Fans der Beinpresse sind und sich diese Maschine wirklich für ein ausgewogenes Training in nahezu jeder Form eignet, bieten wir von AKW Fitness selbstverständlich hochwertige Beinpressen von renommierten Marken in verschiedenen Preiskategorien an. Hier kommen alle auf Ihre Kosten, egal ob Sie ihr Heimstudio aufrüsten oder ein Fitnessstudio ausstatten möchten. Beinpressen in jeder Variante erlauben ihrem eigenen Training und dem Training Ihrer Kunden vielversprechende Erfolge durch die Qualität namhafter Hersteller aus dem Fitness-Sektor. Wir bieten außerdem weitere Beinmaschinen für ein umfassendes Beintraining an. Dazu gehören Beinstrecker, Beinbeuger und Wadentrainer aus unserem Bereich Krafttraining. Natürlich stehen wir Ihren bei all Ihren Fragen beratend zur Seite. Sie erreichen uns entweder telefonisch unter 089 / 260 22 888, per E-Mail oder ganz persönlich in unserem Ladengeschäft in der Münchner Innenstadt.

Funktionsweise der Beinpresse Beinpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Einige Geräte verfügen über freie Aufhängungen für Hantelscheiben, andere haben einen Kabelzug, an dem die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Funktionsweise der Beinpresse

Beinpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Einige Geräte verfügen über freie Aufhängungen für Hantelscheiben, andere haben einen Kabelzug, an dem die Gewichte eingestellt werden können. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist der Winkel, in dem das Gewicht vom Körper weggepresst wird. Je nach Winkel wirkt die Last der Gewichte in einem anderen Grad auf die Beine. In einer vertikalen Beinpresse wird 100% des Gewichts übertragen. Andere Beinpressen mit einem 45°-Winkel geben nur etwa 70% der aufgeladenen Belastung weiter. Weitere beliebte Winkel sind 30° und 0°. Egal in welchem Winkel das Beinpressen Training ausgeführt wird und wie die Gewichte gedrückt werden, Beinpressen sind geführte Maschinen. Das bedeutet, dass die Muskeln – in diesem Fall die Oberschenkelmuseln – relativ isoliert und dabei fokussiert trainiert werden können. Ein wichtiger Vorteil ist dabei, dass das Risiko einer Verletzung durch die einfache Handhabung im Vergleich zu freien Übungen, wie Kniebeugen mit der Langhantel, minimiert wird. Deshalb eignet sich die Beinpresse hervorragend für Fitness-Einsteiger und findet auch in der Physiotherapie häufig Anwendung.

Das korrekte Training mit der Beinpresse

Ein sauberes und technisch richtiges Training an der Beinpresse durchzuführen ist wichtig für zwei Punkte. Einerseits ist es essentiell für das Setzen eines wirksamen Trainingsreizes und andererseits, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Denn auch wenn die Beinpresse ein ziemlich sicheres Trainingsgerät ist, kann eine unsachgemäße Bedienung zu Überbelastung der Kniegelenke und bestimmter Muskelgruppen bis hin zu Unfällen führen. Der erste Schritt ist die Wahl des passenden Gewichts. Übernehmen Sie sich nicht gleich am Anfang, sondern probieren Sie ruhig erst einmal kleinere Gewichte oder für den ersten Satz sogar gar keine Gewichte aus, da Beinpressen in der Regel schon ein gewisses Eigengewicht aufweisen. Richtig ausgeführt ist die Beinpressen Übung, wenn Sie sich so auf den Sitz der Maschine setzen, dass Ihr Steißbein ganz hinten an der Polsterung anstößt. Der ganze Rücken sollte so gerade wie möglich an der Lehne anliegen. Platzieren Sie ihre Füße auf der Ablagelageplatte. Ihre Beine sollten möglichst gerade und etwa beckenweit auseinander stehen. Lösen Sie jetzt die Stoppvorrichtung des Geräts und pressen Sie das Gewicht nach oben. Dabei sollten Sie Ihre Kniegelenke niemals ganz durchstrecken, da sonst eine zu große Belastung auf die empfindlichen Gelenke wirkt. Entspannen Sie langsam die Beine und wiederholen Sie die Übung je nach Trainingsziel. Wenn Sie fertig sind mit dem ersten Satz, drücken Sie die Platte zurück in die Ausgangsposition und betätigen erneut den Stopper. Das erleichtert anderen Trainierenden nach Ihnen die Verwendung der Beinpresse.

Alles rund um das Beintraining mit Beinpresse und Co. bei AKW Fitness kaufen

Da Profis wie auch Einsteiger und Fortgeschrittene Fans der Beinpresse sind und sich diese Maschine wirklich für ein ausgewogenes Training in nahezu jeder Form eignet, bieten wir von AKW Fitness selbstverständlich hochwertige Beinpressen von renommierten Marken in verschiedenen Preiskategorien an. Hier kommen alle auf Ihre Kosten, egal ob Sie ihr Heimstudio aufrüsten oder ein Fitnessstudio ausstatten möchten. Beinpressen in jeder Variante erlauben ihrem eigenen Training und dem Training Ihrer Kunden vielversprechende Erfolge durch die Qualität namhafter Hersteller aus dem Fitness-Sektor. Wir bieten außerdem weitere Beinmaschinen für ein umfassendes Beintraining an. Dazu gehören Beinstrecker, Beinbeuger und Wadentrainer aus unserem Bereich Krafttraining. Natürlich stehen wir Ihren bei all Ihren Fragen beratend zur Seite. Sie erreichen uns entweder telefonisch unter 089 / 260 22 888, per E-Mail oder ganz persönlich in unserem Ladengeschäft in der Münchner Innenstadt.

FAQ zur Beinpresse: Unsere Antworten auf die häufigsten Fragen

Da zum Training mit der Beinpresse häufig die gleichen Fragen aufkommen, haben wir diese in einem kleinen FAQ für Sie zusammengefasst.

1. Welche Muskeln werden bei der Beinpresse trainiert?

Grundsätzlich werden fünf verschiedene Muskelgruppen mit der Beinpresse trainiert. Zum einen der Oberschenkelmuskel, der große Gesäßmuskel, der hintere und mittlere Oberschenkel, die Unterschenkelmuskel und die Waden. Damit ist die Beinpresse neben dem Training für die Beine auch perfekt für das Training des Pos geeignet.

2. Wie wird mit der Beinpresse richtig trainiert?

Für das richtige Training mit der Beinpresse lehnen Sie sich mit dem Rücken an den Rückenpolster gelehnt. Die Füße werden anschließend auf der dafür vorgesehenen Fußplatte positioniert. Manche Geräte besitzen zudem Griffe, die Ihnen dabei helfen können, zusätzliche Stabilität zu erhalten. Beinpressen verfügen stets über eine Sicherung, die das Gewicht vorerst oben hält. Wenn Sie mit dem Training beginnen, muss diese Sicherung gelöst werden und das Gewicht kann anschließend so weit wie möglich an den Oberkörper herangeführt werden. Anschließend wird mit dem Ausatmen die Platte mit dem Gewicht nach oben gedrückt. Dazu dürfen die Beine nicht völlig durchgestreckt werden, um die Kniegelenke nicht unnötig zu belasten.

3. Was gilt es beim Training mit der Beinpresse zu beachten?

Ein häufiger Fehler, den vor allem Anfänger gerne machen, ist, dass die Knie während der Ausführung der Übung nicht stabil gehalten werden. Diese dürfen sich jedoch nicht nach Außen oder Innen drehen und müssen stets in die gleiche Richtung der Fußspitzen zeigen. Damit die Knie stabil bleiben, gilt es darauf zu achten, dass der Abstand zwischen den beiden Füßen richtig gewählt wurde und nicht zu groß oder klein ist. Es ist dazu hilfreich, sich zwei gedachte Linien zwischen Knie und Fußspitze zu denken, welche parallel verlaufen sollten.

4. Wie viele Wiederholungen und Sätze mit der Beinpresse sind sinnvoll?

Um effektiv Muskeln mit der Beinpresse aufzubauen, sollten jeweils drei Sätze mit ungefähr zehn Wiederholungen durchgeführt werden. Wenn die letzten Wiederholungen erreicht werden, ist es wahrscheinlich, dass die Muskeln teilweise stark brennen. Es wird sich anfühlen, als würden sie bald reißen. Wenn sich dieses Gefühl bei Ihnen einstellt, können Sie davon ausgehen, dass der Muskel weiter wächst und das Training effektiv ist. Wer schon reichlich Muskeln aufgebaut hat und diese nun erhalten will, kann mit der Beinpresse bis zu dreißig Wiederholungen durchführen. Dies schaffen aber tatsächlich nur gut trainierte Sportler und das Training kann dann mehr als Ausdauersport gesehen werden.